Normalbetrieb nicht möglich

Leider hat sich die Corona-Situation im Vergleich zum letzten Jahr nicht entspannt. Ein normaler Betrieb unseres Vereins ist noch immer nicht möglich. Wir sind allerdings froh, dass wir wenigstens die notwendigen Arbeiten zur Vorbereitung der Segelsaison unter Einschränkungen durchführen können.
Der SGD-Vorstand verfolgt die Entwicklung und versucht so zeitnah wie möglich die Regelungen innerhalb der SGD anzupassen.

Jörg Wind, 1. Vorsitzender der SGD

Normalbetrieb nicht möglich

Leider hat sich die Corona-Situation im Vergleich zum letzten Jahr nicht entspannt. Ein normaler Betrieb unseres Vereins ist noch immer nicht möglich. Wir sind allerdings froh, dass wir wenigstens die notwendigen Arbeiten zur Vorbereitung der Segelsaison unter Einschränkungen durchführen können.
Der SGD-Vorstand verfolgt die Entwicklung und versucht so zeitnah wie möglich die Regelungen innerhalb der SGD anzupassen.

Jörg Wind, 1. Vorsitzender der SGD

Erster Schritt zur Eröffnung der Segelsaison 2021

Dem ersten Schritt zur Eröffnung der Segelsaison steht nun nichts mehr im Weg: Boote und Einrichtungen können auf der Basis der allgemein gültigen Corona-Regeln für die Saison 2021 vorbereitet werden. Die Vorstandschaft hat die Freigabe dazu erteilt und zugleich die Verantwortlichen ausführlich über die Corona-Regeln informiert.

Absegeln 2019

Das Absegeln am 14. September war wieder einmal von den Organisatoren Roland Altvater und Arno Helbach bestens organisiert worden. Nach der Steuermannsbesprechung mit SGD Vorstand Dr. Jörg Wind segelten knapp 60 Seglerinnen und Segler mit 20 Booten bei sonnigem Wetter und mäßigem Wind (bis 2Bft) in die Schweiz nach Güttingen zum Sporthafen Zollerhus. Dort wurden sie mit einem Begrüßungstrunk empfangen, während fleißige Helfer beim Clubhaus Biergarnituren aufbauten und das Grillfeuer schürten. Während das mitgebrachte Grillgut in der Holzkohle garte bestand ausreichend Gelegenheit, Erfahrungen auszutauschen, zu diskutieren und zu erzählen. Zwar schlief nachmittags der Wind ein und die Rückfahrt musste unter Motor starten. Gegen Ende des Absegelns kam aber guter Wind (3Bft) auf, so dass die Mannschaften mit einem schönen Segelerlebnis die Saison 2019 abschließen konnten. Das gute Wetter und die von Detlef Meyer organisierte Verpflegung animierten gut 30 Segler zum gemütlichen Ausklang am Clubhaus.